Designtrends: So wird die Plastikkarte stylish

Posted by on December 22, 2015 . 0 Comments.

Name des Mitarbeiters, Logo der Firma und vielleicht noch ein Gültigkeitsdatum – das sind meist die Daten, die auf einem Mitarbeiterausweis stehen. Drum herum ist die Plastikkarte meist weiß und vor allem eins: langweilig. Auch viele Kreditkarten sind nur in einer Farbe getaucht. So manche Geschenkkarte macht es jedoch vor. Mit einem ausgefallen Design auf dem Stück Plastik kann dieses einfach zum optischen Hingucker werden – und manchmal dadurch auch eine bessere Werbung für das Unternehmen und Co sein. Auch beim Kartendesign gibt es aktuelle Trends.

 

Trend 1: Individuell ist in

Nichts ist so in Mode, wie ein individuelles Design. Die Plastikkarte ist durch die technischen Bedingungen ein wenig in der Gestaltung eingeschränkt: Das betrifft unter anderem die Platzierung des Chips, Magnetstreifen, ein möglicher Gültigkeitsstreifen und Co. Doch drum herum kann jede Karte originell und vor allem einzigartig gestaltet werden. Das haben auch große Banken bereits entdeckt. So bietet unter anderem die Deutsche Bank, aber auch die Raiffeisenbank ein Wunschdesign an. Damit kann jede Bankkarte ein Unikat werden. Hier besteht die Möglichkeit, eigene Designs hochzuladen oder aus einer Galerie online aus zahlreichen Motiven auszusuchen. In manchen Fällen können EC- und Kreditkarte auch im gleichen, durchgehenden Design gestaltet werden.

 

Trend 2: Zusätze zum Basis

Auch bei Plastikkarten gilt: Es gibt Basisausführungen und es gibt besondere Details. Davon sind einige möglich – je nach Geschmack und Vorliebe. So gibt es Anbieter die fast schon normale Optionen wie „transparentes Material“, „Hologramm“ und „Metallicfarben“ im Programm haben. Auch „Heißfolienprägung“ und „Reliefeffekte“ sind möglich. Schon einmal an einer Plastikkarte gerochen? Auch Duftstoffe können aufgebracht werden – so wird die Geschenkkarte zum Valentinstag zu einem ganz besonderen Erlebnis. Weitere Sonderanfertigungen können bei vielen Anbietern nachgefragt werden.

 

SPC-World_Plastikkarten 4 farbig mit PrägungTrend 3: Personalisierung

Gerade im Bereich der Geschenkkarte ist ein Trend nicht zu übersehen. Die Personalisierung. Nichts ist schöner, als dass auf der Karte versehen ist, wem sie eine Freude machen soll. Dazu einen professionellen Gruß für den Geschäftspartner, einige liebevolle Zeilen für die Familie oder ein Liebesgruß für den Partner – und schon ist das Geschenk unvergesslich. „Happy Birthday“ oder „Alles Gute zum Hochzeitstag“ sind auch Schriftzüge, die beliebt sind.

 

Trend 4: andere Konfektionierung

Die Kredit- und Geldkarten müssen einem Standardmaß entsprechen. Doch das gilt für andere Varianten nicht. Gerade im Geschenkbereich kann mit anderen Konfektionierungen ein besonderes Design erreicht werden: Die Karte kann zum Beispiel in einem Etui eingefasst sein, das wie eine Grußkarte beschreibbar ist. Die Mitarbeiterkarte bietet andere Optionen: Auch die Form des Firmenlogos ist hier denkbar - Formstanzung macht es möglich. Dieses Design bietet sich ebenso für Abonnement-Karten und Karten mit ähnlichen Funktionen an. Warum nicht mit dem Theaterlogo in Plastik den Eintritt ausweisen?

 

Trend 5: Saisonale Drucke

Ob Frühling, Herbst, Sommer oder Winter – bei begrenzt gültigen Plastikkarten sind diese Motive ein Renner. Der Vorteil: sie ziehen die Aufmerksamkeit durch gefühlte Aktualität auf sich. So können Geschenkkarten mit Weihnachtsmotiven jedes Jahr in den Umlauf gebracht werden. Der Studentenausweis zeigt mit Herbstlaub oder Frühlingsblumen den Zeitbereich auf einen Blick an. Hier ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Nur eine Voraussetzung ist bei allen Trends notwendig: Der Wunsch ans Design, dass es sich von herkömmlichen Karten abgrenzen soll!

Comments

Leave a Comment

Leave a Reply

* Name:
* E-mail: (Not Published)
   Website: (Site url with http://)
* Comment: