Firmenlogos im Wandel ihrer Firmengeschichte

Posted by on September 26, 2017 . 0 Comments.

Ein aussagekräftiges und einzigartiges Markenlogo ist das Aushängeschild eines jeden erfolgreichen Unternehmens. Wer heute irgendwo einen stilisierten, angebissenen Apfel abgebildet sieht, wird unweigerlich an den Computerproduzenten Apple denken. Und Apple zählt bekanntermaßen zu einer der wertvollsten Marken der Welt. Wie wichtig ein Logo mit hohem Wiedererkennungswert ist, haben viele Firmengründer bereits zu einer Zeit erkannt, als Begriffe wie "Marketing" und "Corporate "Design" noch unbekannt waren. Auf eine entsprechend lange Geschichte ihrer Logos können einige der heute größten und bekanntesten Unternehmen zurückblicken. Im Folgenden werden fünf international erfolgreiche Firmen und ihre Logos vorgestellt.

 

Das Coca-Cola Logo


Die Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta, USA, zählt zu den größten Getränkeherstellern und teuersten Marken, und ihre namensgebende Coca-Cola zu den meistverkauften Softdrinks der Welt. Erfunden wurde Coca-Cola 1886 vom Pharmazeuten John Pemberton, der ursprünglich ein Medikament gegen Müdigkeit und Kopfschmerzen entwickeln wollte. Der Name des Produkts leitet sich aus seinen Zutaten ab: den Blättern der Kokapflanze sowie der Kolanuss. Pemberton starb bereits 2 Jahre nach seiner Erfindung, und die Rechte an der Marke gingen an den Apothekengroßhändler Asa Griggs über, der 1892 die Coca-Cola Company gründete.



Der große Erfolg von Coca-Cola hängt vielleicht auch mit dem Firmenlogo zusammen, das zu den bekanntesten und einprägsamsten der Welt gehört. Der in den Signalfarben rot und weiß gehaltene Schriftzug "The Coca-Cola Company" erscheint in der in den Vereinigten Staaten zwischen Mitte des 19. Jahrhunderts und den 1920er Jahren weit verbreiteten Spencer-Schrift, einer Art Buchhalterschrift. Auf den Coca-Cola-Produkten ist lediglich der Schriftzug "Coca-Cola" abgebildet. In seinen Grundzügen ist das Logo bis heute nahezu unverändert, doch wurden im Laufe der Jahrzehnte mehrfach die Farben invertiert (rote Schrift auf weißem Hintergrund und umgekehrt), und beispielsweise die typische Cola-Glasflasche im Hintergrund der Schrift angeordnet.

Die allererste Variante des Logos ähnelt dem heutigen sehr stark. Für einen kurzen Zeitraum von einem Jahr (1890) wurden der Schrift Schnörkel hinzugefügt. Ein Jahr nach ihrer Gründung, 1893, ließ sich die Coca-Cola Company ihr Logo patentrechtlich schützen. Der Zusatz "Trademark" tauchte später unterhalb des Namenszuges auf.

Zwischen 1958 und 1960 wurde der weiße Schriftzug mit einem der Form eines Fisches ähnelnden roten Hintergrund ergänzt.

Die bekannte weiße Welle unter dem Schriftzug kam ab 1970. Sie sollte dem Logo mehr Dynamik verleihen, und ist - mit kurzen Unterbrechungen und immer wieder in leicht abgewandelter Form - bis heute auf den Flaschen zu sehen.

Zum 125-jährigen Firmenjubiläum 2011 bestand das Logo aus einer roten Flasche, aus der es heraussprudelt, eingerahmt mit der Jubiläumszahl "125 years".

Auf der Webseite von Coca-Cola gibt es eine tolle Zusammenfassung aller Logos, die im Laufe der Firmengeschichte entstanden sind: http://www.coca-cola.co.uk/stories/the-logo-story


 

Das Volkswagen-Logo

Die Volkswagen AG ist Deutschlands größter Automobilproduzent und einer der "Global Player" auf dem weltweiten Automarkt. Zu dem Unternehmen gehören zudem zahlreiche Tochterunternehmen, wie bspw. Porsche, Audi, Seat und Skoda. Volkswagen produziert weltweit in über 30 Ländern und bietet Automobile in allen Modellklassen. Hervorgegangen ist Volkswagen aus der "Gesellschaft zur Vorbereitung des Volkswagens mbH" , die 1937 im nationalsozialistischen Deutschen Reich gegründet wurde. Der erste Volkswagen wurde von Ferdinand Porsche entwickelt und sollte das sein, was sein Name assoziierte: ein erschwingliches Automobil für die breite Masse.

Das Firmenlogo hat seit Firmengründung zahlreiche Entwicklungen durchlaufen, die den jeweiligen Zeitgeist widerspiegeln. Kernelement bei allen Entwicklungsstufen ist ein Kreis, in dem der Buchstabe "V" über einem "W" steht (als Abkürzung für Volkswagen). Das erste Logo, welches bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges verwendet wurde, orientierte sich stark an der Form des Hakenkreuzes, das das Symbol der Nationalsozialisten war. In der Mitte stand der erwähnte VW-Kreis , umrundet von vier symmetrischen jeweils dreiarmigen "Haken", die der Kreisform des inneren Logos folgten. 1939 verschwanden die Haken, es blieb der VW-Kreis, verziert mit regelmäßigen Ausbuchtungen, ähnlich einem stilisiertem Zahnrad.


Vom Ende des Krieges bis 1960 wurde ein schlichtes weißes "V" und "W" im Kreis verwendet, hinterlegt mit schwarz.

Von 1960 bis 1967 wurde die Schrift schwarz, und das Logo bekam einen schwarzen quadratischen Rahmen. Zwischen 1967 und 1978 erschien das Logo wieder ohne Rahmen, und die Farbe der Schrift wurde zu blau geändert. Ab 1978 wurden dann die Farben invertiert, und ab 1989 orientierte man sich wieder stark an dem ersten Logo nach dem Zweiten Weltkrieg, mit der Ausnahme, dass die Farblegung beibehalten wurde. Von 1995 bis 2000 wurde das blau etwas dunkler und der äußere Ring etwas breiter. Ab diesem Zeitpunkt wurden Form und Farbgebung nicht mehr entscheidend verändert, lediglich ein 3D-Effekt eingearbeitet. Zudem wurde das Logo eine Zeitlang unterlegt mit dem Schriftzug "Das Auto".

Das Logo hat sich grafisch von 1937 bis heute sehr stark verändert. Eine komplette Übersicht dazu erhalten Sie auf: http://logos.wikia.com/wiki/Volkswagen
 

 

Das McDonald's Logo

Die McDonald's Corporation ist eine der größten Fast-Food-Ketten der Welt mit fast 40.000 Filialen in über 100 Ländern. Das erste Restaurant wurde 1940 von den Brüdern Richard und Maurice McDonald in San Bernardino, Kalifornien, eröffnet. Der Erfolg des mit einem Franchise-System arbeitenden Unternehmens beruht auf der innovativen und rationellen Art der Essenszubereitung und dem Konzept der teilweisen Selbstbedienung. Dadurch können die Speisen kostengünstig angeboten werden.

Das rasante Wachstum und die Popularität von McDonald's fußen zudem ganz entscheidend auf gutem Marketing, das von Beginn an eine große Rolle spielte. McDonald's Filialen waren oftmals an Hauptverkehrsstraßen platziert, und potentielle Kunden, vor allem hungrige Reisende, sollten auf das Restaurant aufmerksam werden. Um dieses Ziel zu erreichen, kamen die Gründerbrüder auf eine Idee: am Dach jeden Restaurants sollten sich zwei Bögen befinden, einer an jedem Ende, so dass es schon von weitem gut erkennbar war.

Diese Einzelbögen bildeten schließlich die Grundlage für das bis heute unverwechselbare Markenzeichen der Firma: Das goldene "M". Dabei kam es sehr gelegen, dass dies auch der Anfangsbuchstabe von McDonald's ist.

Das "M" mit den markanten, abgerundeten Bögen steht seitdem in jeder Variation des Logos zentral, mit lediglich geringfügigen stilistischen Abwandlungen zu verschiedenen Anlässen, bspw. mit dem Schriftzug "I'm loving it" auf Verpackungen oder auf einem roten Rechteck mit dem Schriftzug "McDonald's" stehend als Reklameschild.

Auch dieses Logo hat sich seit den 40er Jahren sehr verändert. Auf der Webseite http://logos.wikia.com/wiki/McDonald%27s erhalten Sie eine komplette Übersicht über alle entstanden McDonald’s Logos

 

Das C&A Logo


Das Unternehmen C&A mit Sitz in Düsseldorf ist ein Familienunternehmen in der Bekleidungsbranche, dessen Ursprung sich bis Mitte des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt. Die Gebrüder Clemens und August Brenninkmeijer gründeten das Unternehmen "C. en A." , welches eines der ersten war, das Kleidung in Konfektionsgrößen anbot, 1841 in der niederländischen Gemeinde Sneek. C&A hat heute mehr als 1500 Filialen in 21 europäischen Ländern. C&A gehört immer noch der Familie Brenninkmeijer, die zu den reichsten Familien der Welt zählt.

Das Logo ist in seiner Grundform eine liegende Elipse mit den Buchstaben C&A. Bis 1912 war das Logo rund. 1958 wurden die Farben blau und rot eingeführt: weiße Schrift auf blauem Grund, eingefasst mit einem roten Rand, der auf der Außenseite gewellt ist. Die Farbnuancen wurden mehrere Male geändert, und ab 1998 tauchte ein weißer Rand zwischen dem blau und rot auf. 2005 bekam das Logo einen dreidimensionalen Touch. 2011 wurden die inneren Farben invertiert, der rote Rand blieb. Seit 2016 erscheint das Logo nur noch zweifarbig, innen weiß mit roter Schrift, außen ein roter gewellter Rand.

Eine Übersicht über alle Logos von C&A finden Sie hier https://www.designtagebuch.de/neuer-look-fuer-das-logo-von-ca/dc-comics-logo-history-2/
 

 

Adidas - die Weltmarke mit den drei Streifen


Die Adidas AG aus dem fränkischen Herzogenaurach ist ein deutscher Sportartikelhersteller und nach Nike der zweitgrößte weltweit. Sie geht zurück auf die Gebrüder Adolf "Adi" und Rudolf Dassler, die bereits in den 1920ern Sportschuhe entwickelten. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges kam es zu einem Zerwürfnis der beiden Brüder. Rudolf gründete die Konkurrenzfirma Puma, und Adi 1949 die Firma Adidas. Deren Durchbruch gelang, als sie die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft 1954 in der Schweiz mit Fußballschuhen mit Schraubstollen ausrüstete.

Drei Streifen als Markenlogo auf allen Sportschuhen machten adidas weltweit bekannt. Die Markenrechte kaufte Dassler vom finnischen Sportartikelhersteller Karhu - für damals etwa 3.000 D-Mark und zwei Flaschen Whiskey.

Zu den Olympischen Sommerspielen 1972 in München stellte adidas ein überarbeitetes Logo vor: das bekannte adidas-Dreiblatt (Trefoil) mit dem Schriftzug "adidas". Es war das Ergebnis eines Ideenwettbewerbes. Aus über 100 Vorschlägen wurde es von Käthe und Adi Dassler ausgewählt. Es kam nicht nur auf Schuhen, sondern auch auf Sportkleidung zum Einsatz.

1990 wurde ein Logo mit drei Balken mit dem Schriftzug "adidas" eingeführt. Die drei Balken sollen einen zu erklimmenden Berg symbolisieren. Das "Trefoil" verschwand damit aber nicht, sondern wird heute als Logo für Originals-Produkte verwendet. Das Balken-Logo wird seitdem als Logo auf Sportbekleidung, wie bspw. Trikots oder Badeanzügen verwendet.

Eine Übersicht über alle Adidas Logos, die im Laufe der Firmengeschichte entstanden sind, finden Sie auf der Webseite https://urbansneakers.io/magazin/adidas-logo

 

 

 

Bildquellen: 

1. https://www.flickr.com/photos/22280677@N07/2510532872 / Sean

2. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/ce/Coca-Cola_logo.svg / The Coca-Cola Company

3. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Volkswagen_Logo_history.jpg / Marta fernadez montes

4. https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:McDonald%27s_ichliebees-Logo.svg 

5. Bildquelle: https://stock.adobe.com/de/stock-photo/team-of-designers-working/163315513

 

Last update: February 13, 2018

Comments

Leave a Comment

Leave a Reply

* Name:
* E-mail: (Not Published)
   Website: (Site url with http://)
* Comment: